Berlinspaziergänge

 

Die Führungen sind so konzipiert, dass die Spazierwege kurz sind, ca. 2 bis maximal 4 km. Dabei wird über die passierten Straßen, Plätze und Gebäude und die damit verbundenen Personen, Firmen, Behörden und Organisationen informiert.  Unsere Führerin hat langjährige Erfahrung in solchen Kiezerkundungen.

So eine Führung dauert ca. 3 Stunden.

Zur Entspannung und Stärkung ist immer eine Einkehr vorgesehen.

In wenigen bezirksübergreifenden Fällen wird auch zwischendurch noch mal ein Stück mit der BVG gefahren.

Kontakt bei Interesse an diesem Angebot: bei Nachbarn für Nachbarn nachbarn.schlange@gmail.com.

Die erste Führung findet am 16.06. in Mitte (Nikolai-Viertel und drum rum) statt.

 
---------------
 

 

6. Stadtspaziergang

  • Donnerstag 19.01.2017
  • Treffpunkt Haltestelle Bus 249, Rudolf-Mosse-Platz, Richtung Zoologischer Garten
  • Zeit: 11 Uhr (!!!!)

führt Erika Barth durch das Scheunenviertel und erläutert dessen Geschichte.

- Sophienkirche

- Jüdisches Gymnasium

-  Jüdische Mädchenschule

- Jüdischer Friedhof

- Clärchens Ballhaus

- große Synagoge

- usw.

Danach Einkehr im Beth-Cafe der Jüdischen Synagoge in der Tucholskystr..

Anmeldung bei Erika Barth: 413 81 81, möglichst frühzeitig wegen Reservierung im Caffee.

 

 

5. Stadtspaziergang:  POTSDAM !!!

 

Der Ausflug führt nach Krongut Bornstedt, Potsdam, Teil des Weltkulturerbes „Schlösser und Gärten Potsdam“.

Zu dem Ensemble gehören neben dem Gut selbst die historische Kirche mit Friedhof (u.a. Peter Joseph Lenné).

Dann lädt ein Weihnachtsmarkt in der historischen Atmosphäre zum Besuch.

Achtung:

Treffpunk: Freitag, 16.12.2016, 13 Uhr,  Haltestelle Sodener Str., Bus 186, Richtung S Bahn Grunewald

Anmeldung bei Erika Barth, 413 81 81

 

 

4. Stadtspaziergang: Pankow ist das Ziel

 

-          Original erhaltene Belle Etage eines  Fabrikantenhauses

        (Fritz Hein, ca. 1900)

-          Zigarettenfabrik Garbaty  (Königin von Saba) in der Berliner Str. 

        gegründet ca. 1906, (mit Gründervilla, Tabaklager, Fabrikanlagen,

        Waisenhaus)

-          Bürgerpark, gemütlicher Ausklang

 

Anmeldung bei Erika Barth, 413 81 81,

Termin: 20. Oktober, 9 Uhr

Treffpunkt: Binger Straße, Bushaltestelle des 186

 

---------------

 

Erika Barth lädt zum 3.Stadtspaziergang

in der „Luisenstadt" ein.

 

Die Luisenstadt hat eine spannende Geschichte von der Gründung nach 1600, Neuaufbau nach dem 30jährigen Krieg, Teilung durch den Mauerbau und Wiedervereinigung.

Daraus ergaben sich viele architektonisch und städtebaulich interessante Aspekte,  u.a. St. Michaelskirche, Engelbecken, Haus Bethanien am Mariannenplatz, Thomaskirche und drum herum.

Treffpunkt: Donnerstag, 15. September, 9 Uhr an der Haltestelle Bus186 Binger Straße

Anmeldung bei Erika Barth: Tel 413 81 81

 

-------------
 
 

Einem vergnüglichen, informativen Spaziergang Nr.1 

folgen nun Informationen zu Nr. 2

Es geht vom Köllnischen Park über Märkisches Museum, Mühlendammschleuse, Bärengehege, Marinehaus, historischem Hafen zum Ermelerhaus, einem alten Patrizierhaus. Hier können wir eine Kaffeepause machen.

Über die Fischerinsel mit bemerkenswerten Brücken geht es weiter zur Friedrichwerderschen Kirche und Außenministerium.

Auf Wunsch Ausklang im Nikolaiviertel.

Hier besteht auch die Möglichkeit im Zillemuseum einen von Schauspielergrößen kommentierten alten Stummfilm (42 Minuten) über das alte Berlin zu sehen.

Treffpunkt: Haltestelle Bus 186 Binger Str., Richtung Steglitz

Tag: 21.07.2016

Zeit: 9 Uhr

Information und Anmeldung:   Erika Barth, 413 81 81